Ambulance

Der Anruf aus Holland kam um 2.32 Uhr nachts: Im „De Sionsberg“-Krankenhaus in Dokkum, einer Kleinstadt im Norden der Niederlande, beginnt ein Transplantationsteam in wenigen Minuten mit der Entnahme eines Spenderherzens. Der Empfänger liegt in München, einen Flughafen gibt es in Dokkum zwar nicht, im 20 Kilometer entfernten Leeuwarden aber ist ein kleiner Regional-Flugplatz. Die Frage: „Wann können Sie dort das Herz und das Ärzteteam an Bord nehmen und Richtung München starten?“

Bei Ambulanzflügen kommt es auf Zeit an.

Zwischen dem „Abklemmen“ des Herzens beim Spender und dem Einsetzen beim Empfänger dürfen zum Beispiel höchstens vier Stunden liegen. Zeit, in der Organ und Transplantationsteam oft über weite Strecken geflogen werden müssen. Eine verlässliche, effiziente Flugplanung und -durchführung unter allen Bedingungen ist wichtig, denn ein Herz, das zu spät kommt, kann ein Leben kosten.

Wer einen Ambulanzflug bucht, bucht Vertrauen:

Vertrauen in das fliegerische Können der Piloten. Denn der Schnellste ist nicht, wer nur schnell in der Luft ist. Das aktuelle Wetter, die Flughöhe, die Gegebenheiten vor Ort, die Rollzeiten ... – vom Einstieg in die Maschine bis zum Aussteigen auf dem Flughafen kann ein professionelles Team im Cockpit, zum Beispiel auf der Strecke Hamburg - München, bis zu einer halben Stunde schneller sein, als ein weniger versiertes.

JETKONTOR gehört zu Europas erfahrensten Ambulanzfliegern. Unser Team ist rund um die Uhr einsatzbereit. Und wir sind die Schnellsten: Spätestens 60 Minuten nach Auftragsbestätigung steht unser Team europaweit am Flughafen Ihrer Wahl – und zwar „ready for take off“ und mit der Garantie auf eine gute und vor allem pünktliche Landung.

Range

Kontakt

Ihr Name*

Ihre E-Mail*

Telefon

Ihre Nachricht

Bitte lasse dieses Feld leer.

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns direkt an:
Telefon: +49 40 - 5075 3321 24h: +49 172 - 4233 400
kolo_bq